Blockchain

Hierbei handelt es sich um eine dezentrale Datenbank und die revolutionäre Technologie hinter vielen Kryptowährungen inklusive des bekanntesten Beispiels, dem Bitcoin.

Was ist die Blockchain?

Es ist eine sichere und transparente dezentrale Datenbank, in welcher Datensätze, so genannte „Blöcke“ miteinander verkettet und abgelegt werden. Die Datensätze verfügen über alle wichtigen Informationen, wie beispielsweise dem Wert, Sender und Empfänger und vieles mehr.

Was ist Dezentralität?

Dezentral bedeutet, dass es keinen zentralen Ort gibt, an dem die Daten gespeichert sind. Das Netzwerk ist weltweit auf unzähligen Computern verteilt. Jeder, der einen Computer und Internet hat, kann sich an dem Netzwerk beteiligen und hat uneingeschränkte Möglichkeiten, wie die Einsicht der Daten oder eine eigene Beteiligung.

Eine Fälschung oder Manipulierung ist bei der Blockchain ausgeschlossen. Du kannst zwar die Version auf deinem eigenen Rechner beeinflussen, im Vergleich zu den restlichen Versionen würde ein Betrug jedoch sofort auffallen. Um die Blockchain zu manipulieren, benötigt man somit Zugriff auf jeden einzelnen Computer mit der Originalversion. Aus diesem Grund gehört die Blockchain zu einem der sichersten und transparentesten Technologien. Jedes zentrale System kann problemlos und sofort manipuliert werden. Das große Netzwerk der Blockchain macht das unmöglich.

Wie funktioniert die Blockchain?

Die Funktion der Blockchain möchten wir dir gerne anhand eines anschaulichen Beispiels zeigen:

Erklärung Blockchain

Adam möchte einen Bitcoin an Eva senden. Dafür muss er auf einem Wallet oder einer Börse die Transaktion anstoßen.

Erklärung Blockchain 2

Gemeinsam mit insgesamt 2500 solcher Transaktionen werden die Daten in einem Block gesammelt und an das Netzwerk weitergeleitet.

Erklärung Blockchain 3

Damit die Transaktion ausgeführt werden kann, muss der Block validiert werden.
Jeder im Netzwerk hat die Möglichkeit durch Bereitstellen von Rechenleistung die Validierung auszuführen. Sobald ein Block validiert wurde, bekommen die so genannten „Miner“ als Belohnung pro Block aktuell 6,25 Bitcoin ausbezahlt. Nach erfolgreicher Validierung wird der Block an die Blockchain angeschlossen und gespeichert.

Erklärung Blockchain 4

Die Transaktion ist nun erfolgreich abgeschlossen und kann jederzeit und überall von jedem transparent eingesehen werden. Eva hat nun den Bitcoin erhalten.

Welche Vorteile bringt die Blockchain?

Der wohl größte Vorteil ist die Dezentralität. Wie bereits im oberen Abschitt beschrieben, ist dieses System sehr sicher und dabei so transparent wie kein weiteres Projekt weltweit.

Ein weiterer Vorteil ist der uneingeschränkte Zugriff für jeden mit Internet und einem entsprechenden Gerät. Leider hat selbst heutzutage nicht jeder einen Zugang zu einem Bankkonto. Was für uns aus dem Alltag nicht wegzudenken ist, ist für andere ein unerreichbares Gut. Die Blockchain kann dies jedem ermöglichen. Es wird ausschließlich eins technischen Geräts und ein Internetzugang benötigt.

Was ist das Mining?

Wie im anschaulichen Beispiel bereits kurz erwähnt, hat jeder die Möglichkeit sich am Netzwerk zu beteiligen und zu Minen. Mining ist das englische Wort für „schürfen“. Es ist eine Ableitung vom Bergbau, in dem durch Schürfen wertvolle Metalle und Steine zum Vorschein gebracht werden.
Ähnlich ist es auch bei Kryptowährungen. Bleiben wir beim konkreten Beispiel: Bitcoin.
Es gibt insgesamt eine limitierte Menge an Bitcoin: 21 Millionen. Die Begrenzung ist notwendig, da nur limitiere Gegenstände einen Wert haben können. Jedoch sind diese 21 Millionen Bitcoin noch nicht alle auf dem Markt. Knapp 19 Millionen wurden bereits geschürft, 2 Millionen sind noch nicht frei.
Diese 2 Millionen Bitcoin kann man sich durch Mining verdienen. Dieses System nennt man Proof of Work (kurz: POW – zu deutsch: Arbeitsnachweis).

Was ist POW - Proof of Work?

Proof of Work, zu deutsch Arbeitsnachweis ist nicht nur in der Kryptobranche bekannt. Auch im Alltag begegnet uns dieses Prinzip regelmäßig. Erst nach verrichteter Arbeit wird man entlohnt. Die Arbeit wurde nachweislich und zur Zufriedenheit erledigt und daraufhin bekommt man seine Entlohnung.
Dieses Prinzip nutzt auch die Blockchain. Jede Transaktion muss vom Netzwerk überprüft und genehmigt werden. Das geschieht anhand von den Arbeitern (auch Miner genannt) bereitgestellter Rechenleistung. Diese Rechenleistung löst vom Netzwerk gestellte Rechenaufgaben. Für die bereitgestellte Rechenleistung sowie den damit verbunden Zeit- und Stromkosten wird der Miner entlohnt. Pro validierten Block werden 6,25 Bitcoin für den Miner freigegeben.

Blockchain Plattformen und Projekte

Folgende Projekte arbeiten mit einer Blockchain und dem Proof of Work Prinzip:

Bitcoin (BTC)

Ripple (XRP)

Bitcoin Cash (BCH)

Litecoin (LTC)

Bitcoin Gold (BTG)

Bitcoin SV (BSV)