by admin

Wallets

Für die Aufbewahrung der eigenen Kryptowährungen wird ein sogenanntes „Wallet“ benötigt. Man kann sich das ganze etwa wie eine digitale Geldbörse oder ein Konto vorstellen. Der Zugang zu einer klassischen Wallet ist durch einen Private Key (Privater Schlüssel) gesichert. Solltest du deinen Private Key verlieren, hast du keine Chance mehr an deine Coins zu kommen. Um den Nutzern einer Wallet dies zu erleichtern, wurden andere Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Kryptowährungen erfunden. Wir haben dir eine Liste aller Arten von Wallets zusammengefasst. Wir zeigen dir die jeweiligen Vor- und Nachteile jeder einzelnen Art. Finde selbst heraus, welche Wallet zu dir passt und deine persönlichen Kriterien einbezieht.

Alle Arten von Wallets im Überblick

Paper Wallet

Paper Wallets

Eine Paper Wallet ist eine veraltete und unsichere Methode zur Speicherung deiner Kryptowährungen. Diese waren in den Anfängen von Bitcoin sehr beliebt. Sie funktioniert, indem ein der Private Key (Privater Schlüssel) und die Coin Adresse , die normalerweise von automatisiert generiert werden, auf Papier gedruckt oder von Hand beschrieben werden.

Desktop Wallet

Desktop Wallets

Ein Desktop Wallet (auch Hot-Wallet genannt) ist eine Software, welche für deinen Computer bereitgestellt wird. Im Panel kannst du dein aktuelles Guthaben und deine Aktivitäten einsehen. Zusätzlich ist das Versenden und Empfangen von Kryptowährungen direkt über das Tool möglich.

Hardware Wallets

Ein Hardware Wallet (auch Cold Storage genannt) ist ein physisches Gerät zur Aufbewahrung von Kryptowährungen. Hardware Wallets sind eines der sichersten Arten zur Aufbewahrung von Kryptowährungen. Die Geräte ermöglichen es den Private Key (Privaten Schlüssel) auf dem Gerät zu speichern, ohne dass diese das Gerät verlassen. Über die Geräte werden lediglich Transaktionen bestätigt.

Wallet

Smartphone Wallets

Ein Smartphone Wallet (auch Hot-Wallet genannt) ist eine Software für dein Smartphone, auf dieser deine Kryptowährungen gespeichert werden. Dies ist zum Vorteil, wenn du mit deinen Coins im Alltag mit Kryptowährungen etwas kaufen möchtest. Zusätzlich hast du durch dein Smartphone jederzeit Zugriff auf deine Coins.

Online Wallet

Online Wallets

Unter einem Online Wallet (auch Custodial Wallets genannt) versteht man die Aufbewahrung deiner Coins durch eine Börse. Hierbei gibst du die volle Kontrolle deiner Coins an die Börse ab. Sollte diese z.B. durch einen Hack deine Coins verlieren, besteht keine Garantie, dass du wieder deine Kryptowährungen erhälst. Ein Online Wallet wird meistens zum Handel von Kryptowährungen auf der Börse benutzt und erlauben einen schnelle und reibungslosen Handel.