by admin

Bitpanda

Bitpanda ist eine Handelsplattform mit Sitz in Wien (Österreich), welche im Jahr 2014 von Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer gegründet wurde. Die Plattform ist in deutscher, englischer und französischer Sprache verfügbar. Neben der Webseite bietet Bitpanda auch eine Mobile App für IOS und Android an. Auf der Hauptplattform können die Kryptowährungen direkt von Bitpanda gekauft werden. Hierbei spielt Bitpanda den sogenannten “Broker”. Bitpanda ist der Zwischenhändler, welcher die Kryptowährungen direkt auf anderen Börsen kauft und hierfür eine Gebühr für die Ausführung verlangt. Es können rund 30 Kryptowährungen zum aktuellen Zeitpunkt gehandelt werden.

Neben dem Handel wird die Möglichkeit zur Erstellung eine Sparplans angeboten. Kunden können in einem frei wählbarem Zyklus Kryptowährungen nachkaufen. Dies ist ein Vorteil für langfristige Anlieger, um durch den sogenannten “Dollar Cost Average” (günstigeren Durchschnittspreis) zu profitieren.

Bitpanda bietet zur herkömmlichen Einzahlung zusätzlich sogenannte “Prepaid Gutscheine” an. Diese können wie Gutscheine in über 400 Postfilialen und 1350 Post Partner in ganz Österreich gekauft werden und auf der Plattform eingelöst und in Kryptowährungen investiert werden. Ein weitere Vorteil der Plattform ist die Auszahlung in Form von Amazon Gutscheinen.

Bitpanda Pro

Im Jahr 2019 eröffnete Bitpanda eine zusätzliche Handelsbörse mit den Namen “Bitpanda Global Exchange”. Nutzer hatten dort die Möglichkeit direkt mit anderen Nutzern zu handeln und Transaktionen zu einen eigens bestimmten Preis einzustellen. Ein Jahr später wurde die Börse umgekrempelt, seither kann man keine Kryptowährungen mehr gegen eine andere Kryptowährung tauschen sondern nur noch gegen FIAT.

Bitpanda Pro Webseite

Pantos

Pantos war eine der ersten Initial Coin Offerings (ICO) der Plattform Bitpanda. Der Coin “Pantos” ist durch eine Kooperation von Bitpanda und der Technischen Universität Wien entstanden. Der Zweck hinter dem Projekt war es große Blockchain Projekte zusammen zu bringen, die Kommunikation zwischen Entwicklern, Forschern und Nutzern zu verbessern und einen Standard für Cross-Chain Token Transfers zu setzen. Zu Beginn wurden 1 Milliarde PANTOS erschaffen. Von diesen hat 59% PANTOS selbst als Unternehmensreserve behalten, 40% wurden in einem ICO verkauft und 1 % wurde an Bitpanda Nutzer verschenkt. Neben Bitpanda und der TU Wien haben sich weitere Partner wie Komodo, Lisk und Waves angeschlossen.

Pantos Token Logo

BEST

Im Jahre 2019 wurde der Bitpanda Eco System Token (“BEST”) veröffentlicht. Dieser wurde vor allem erschaffen um Transaktionsgebühren bei bezahlen mit dieser Währung möglichst gering zu halten. Des weiteren hatte Bitpanda angekündigt, weitere Vorteile im Laufe des Jahres freizuschalten. Unter anderem können BEST Halter für die Freischaltung neue Kryptowährungen auf der Plattform durch ein Voting System abstimmen. Die Tokens wurden durch ein Initial Coin Oferring (ICO) ausgegeben. Hierbei lag der Startpreis pro Coin bei 9 Cent. Dieser wurde im Laufe von insgesamt 3 Phasen jeweils um 0,5 Cent erhöht. Insgesamt wurden 1 Milliarde Coins erschaffen, wovon 50% zum Verkauf angeboten wurden.

Bitpanda Eco System Token Logo

Bitpanda Metals

Seit 2019 bietet Bitpanda den Kauf und Verkauf von Edelmetallen auf Ihrer Plattform an. Es können in Gold, Silber, Palladium und Platin investiert werden. Diese werden physisch in einem Schweizer Hochsicherheitsbunker gelagert.

Bitpanda Metals Webseite

Bitpanda Academy

Neben der Handelsplattform bietet Bitpanda auch eine Academy. Dort werden Schritt für Schritt Anleitungen rund um das Thema Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen angeboten. Bei erfolgreichem Abschluss des eigenen Quizzes können 5€ in Form von BEST Coins verdient werden.

Bitpanda Academy Webseite