Tether (USDT)

Tether (USDT) ist ein Stable Coin. Das bedeutet, dass diese Kryptowährung möglichst nah am US-Dollar Kurs gehalten wird, um einen reibungslosen Handel mit Kryptowährungen zu ermöglichen.

Tether

Was ist Tether (USDT)?

USDT ist die meist genutzte und bekannteste stabile Kryptowährung weltweit. 2014 wurde der so genannte Stable Coin mit dem ursprünglichen Namen „Realcoin“ erstmals veröffentlicht. Noch im gleichen Jahr beteiligte sich die Börse Bitfinex an dem Projekt und ist seither unter Kontrolle dieses Unternehmens.

Ein Stable Coin orientiert sich immer am Kurs des US-Dollars. Somit entspricht meist 1 USDT auch 1 USD. Um diesen stabilen Preis gewährleisten zu können, muss die Kryptowährung durch Dollar gedeckt sein. Im Optimalfall sollte die Menge, die an Tether existiert auch als Fiat Reserve von dem Unternehmen zurückgehalten werden. Durch diesen Wert generiert sich der Wert des Unternehmens und automatisch auch des Coins.

Tether

Tether

0.95

USDT -0.03%

Nützliche Links

Der Ursprung von Tether

2014 stellten Brock Pierce, Reeve Collins und Craig Sellars ursprünglich eine neue Kryptowährung namens „Realcoin“ vor. Noch im gleichen Jahr stieg die Börse Bitfinex in das Projekt mit ein und der neue Token wurde umbenannt zu dem heute bekannten Namen „Tether“. Als einer der ersten Stable Coins war die Intention hinter dem Token, dass ein Preisstabiler, an den USD gekoppelter Coin das Handeln mit Kryptowährungen erleichtern soll. Durch Hinterlegen von realen US-Dollar soll die Preisstabilität im Gegensatz zu den sehr volatilen Coins wie dem Bitcoin gewährleistet werden. Dieser Plan ging bis heute auf. Tether ist der bekannteste Stable Coin weltweit und der Preis orientiert sich bis auf wenige und schwache Ausnahmen am realen Vorbild. 

Die Vorteile von Stablecoins

Einfacher Vergleich von Kryptowährungen

Stable Coins wie USDT haben den Kryptomarkt definitiv einfacher und Alltagstauglicher gemacht. Aufgrund eines Preisstabilen Ankers, lassen sich Kurse unter Kryptowährungen viel einfacher und besser miteinander vergleichen. Nimmt man beispielsweise die zwei größten Kryptowährungen: Bitcoin und Ethereum. Erst nach einigen Rechnereien und Kursanalysen wird klar, wer von beiden besser performte. Ein klarer Wert in Dollar oder Euro lässt sich jedoch schwer definieren. Ein kurzer Blick auf USDT und Bitcoin zeigt deutlich, wie viel der Tausch gerade wert wäre.

Rettungsanker bei fallenden Kursen

Zudem bieten Stable Coins eine sichere Fluchttüre aus volatilen Vermögenswerten. Bleiben wir bei unserem Beispiel, dem Bitcoin. Preisschwankungen im hohen zweistelligen Bereich sind keine Seltenheit. So schnell man sein Geld vermehrt, so schnell kann es auch wieder durch die Hände rinnen. USDT schafft hierbei Abhilfe. Bei fallenden Kursen kann nur durch wenige Klicks in einen stabilen Token wechseln. Während Bitcoin weiter verliert, sind deine Vermögenswerte weiterhin auf demselben Wert.

Ist Tether sicher?

USDT ist einer der großen Strippenzieher am Kryptomarkt. Da der Coin fast auf jeder Börse gehandelt wird und als Tor zwischen Einzahlungen, Auszahlungen und auch gerne aus Vermögensspeicher dient, wird kaum eine andere Währung mehr verwendet als diese.

Die Größe und Macht des Projektes ist vielen Kryptoinvestoren ein Dorn im Auge. Ein Grund dafür ist das Gerücht, dass Tether ungenügend gedeckt sein soll. Zudem gab es im Jahr 2017 bereits einen Angriff, bei welchem 31 Millionen Dollar erbeutet werden konnten.

Grundsätzlich lasst sich somit behaupten, dass USDT aufgrund der langjährigen Erfahrung solide ist. Bei Bewahrheitung des Gerüchtes bezüglich der ungenügenden Deckung könnte es sich jedoch auch als Tickende Zeitbombe herausstellen.

Kritik an Tether

Wie bereits im oberen Abschnitt angesprochen, wird die Deckung von Tether oft angezweifelt. Der Grund für diese Annahme ist die Ausschüttung von großen Mengen an Token und intransparente und unklare Kommunikationen der Gründer von Tether Limited. Es ist nicht klar ersichtlich, ob die aktuell 65 Milliarden Token auch mit entsprechend 65 Milliarden US-Dollar abgesichert sind.

Im Jahr 2019 äußerten sich die Gründe nur in wenigen Worten zu dem Vorwurf. Tether sei nicht nur durch US-Dollar gedeckt, sondern auch durch weitere Vermögensklassen wie beispielsweise Kryptowährungen. Eine klare Aussage über die Höhe der Deckung eine prozentuale wurde nie veröffentlicht.

Gefahren für den gesamten Markt

„Wer nichts zu verbergen hat, muss auch nichts befürchten.“ Ist Tether aus diesem Grund so intransparent mit den Angaben? Wir können nur hoffen, dass dem nicht so ist.

Stellt sich heraus, dass Tether unzureichend gedeckt ist, droht dem Kryptomarkt eine Katastrophe. Einer der größten Coins, der von Investoren als sicherer Rettungsanker gesehen wird, würde in Sekunden wertlos werden. Der Zusammenbruch von Tether würde sich wie eine geplatzte Blase auf den restlichen Markt auswirken. Menschen verlieren Geld und wohl jeder würde sich schnellstmöglich aus Kryptowährungen herausziehen, um das zu retten was noch zu retten ist.

Die Tether Deckung ist nach der Unbekanntheit und Ungewissheit von Satoshi die wohl größte Gefahr für Kryptowährungen.

Weitere Stable Coins

Binance USD (BUSD)

USD Coin (USDC)

True USD

TrueUSD (TUSD)